Google Analytics Codereview – bekannte Websites im Test

Hintergrund zum Google Analytics Codereview

Google Analytics kommt laut GoogleWatchBlog auf einen Marktanteil von 82% bei mehr als 10 Millionen Usern weltweit. Auch in Deutschland ist das Web-Analyse-Tool sehr beliebt und weit verbreitet.

Die wichtigsten Gründe für den Einsatz von Google Analytics

    • kostenlos
    • gute Verknüpfung mit Google Adwords, Adsense und den Webmaster Tools
    • einfache Integration
    • Standardauswertungen sind einfach zu erstellen
    • ausreichende Literatur für das Selbststudium

Google Analytics bietet jedoch nicht nur Vorteile für private oder SMB Anwender. Auch große Webseiten greifen gerne auf das kostenlose Tool zurück und integrieren den Google Analytics Code in Ihre Online-Shops und eCommerce Seiten.

Webanalyse wird nicht nachhaltig betrieben – oder?

Mich hat an dieser Stelle interessiert, wie intensiv sich Shops und Portale wirklich mit Google Analytics beschäftigen. Nach meiner Erfahrung wird das Thema Webanalyse bei den meisten Unternehmen nicht nachhaltig betrieben. Selbst Unternehmen mit hohen Online Marketing Budgets kümmern sich wenig um die korrekte Interpretation von Webanalyse Metriken.

Als Anhaltspunkt für die Fokussierung eines Unternehmens auf das Thema Webanalyse habe ich mir deshalb die verwendeten Google Analytics Codes von 18 bekannten Websites näher angesehen. Wer das Thema ernst nimmt, sollte ja zumindest die Integration gut geschafft haben – so meine Vermutung.

Die Teilnehmer des Google Analytics Codereviews

Alternate.de
Baur.de
Bild.de
Bonprix.de
Brigitte.de
Buecher.de
Guenstiger.de
Hoh.de
Jochen-Schweizer.de
Notebooksbilliger.de
Pearl.de
Planet-Sports.de
Reichelt.de
store-de.hugoboss.com
Thomann.de
Voelkner.de
Windeln.de
Zalando.de

Geprüft wurde der Code auf den Einsatz der Google Analytics Parameter: addOrganic, anonymizeIP, addIgnoredOrganic und async Code. Für die korrekte Verwendung der Parameter hat jede Seite dann entsprechend des Gewichts des Parameters Punkte erhalten.

Die Google Analytics Parameter und Bewertungen in der Übersicht

addOrganic
Über diesen Parameter werden Suchmaschinen als solche bei Google Analytics ausgewiesen. Dies ist notwendig, da Suchmaschinen sonst z.B. t-online oder web.de als Referer anzeigen würden.
Beispiel: _gaq.push(['_addOrganic', 'suche.t‐online.de', 'q']);
Punkte: 10

anonymizeIp
Anonymisiert die letzten 8 Bit der IP-Adresse des Besuchers. Wichtige Voraussetzung im Bezug auf den Datenschutz.
Beispiel: _gaq.push(['_gat._anonymizeIp']);
Punkte: 20

addIgnoredOrganic
Viele User geben in die Suche die komplette URL der Seite ein. Diese Eingabe wird eigentlich als Suchbegriff von GA bewertet. Tatsächlich sollte es jedoch ein Direktzugriff sein und auch so bewertet werden.
Beispiel: _gaq.push(['_addIgnoredOrganic', 'www.zalando.de']);
Punkte: 10

async – Verwendung der Synchronen oder Asynchronen Version
Seit Dezember 2009 bietet Google Analytics einen neuen, asynchronen Code an, der u.a. exaktere Daten liefert.
Infos dazu: http://www.timoaden.de/2009/12/asynchrones-tracking-mit-google.html
Punkte: 15

Die Ergebnisse des Google Analytics Codereviews

Google Analytics Codereview - 40% der Websites nicht datenschutzkonform

Die Ergebnisse des Google Analytics Codereview Tests.

 

Fazit

Zalando hat sich mit der höchsten Punktzahl in diesem einfachen Codereview an die Spitze gesetzt. Ausschlaggebend dafür war die Verwendung von addOrganic, das sonst nur noch Pearl im Einsatz hat.

Websites, die den aktuellen Standardcode einsetzen, haben 35 Punkte erreicht. Alles unter 35 Punkten gehört für mich aber schon in die Kategorie “ungenügend”.

Besonders auffallend ist, dass fast 40% der untersuchten Seiten den Code nicht datenschutzkonform integrieren!

Einige der untersuchten Webseiten setzen neben Google Analytics noch weitere Analysetools ein – möglicherweise ein Grund für die ungenügende Integration bzw. die Lücken in vielen Codes.

Andererseits habe ich während der gesamten Analyse (alles zu schreiben wäre zu umfangreich für den Blog) den Eindruck gewonnen, dass Webanalyse auf vielen Websites lediglich integriert ist – aber nicht aktiv betrieben wird. So konnte ich keinen Google Analytics Code finden, der umfassend integriert war und auch über die hier bewerteten Aspekte hinausging. Schade – oder täuscht der Eindruck?

Online Marketing Manager lesen passend dazu:

Dieser Artikel wurde in Google Analytics and tagged , , , geschrieben. Bookmark den permalink.

One Response to Google Analytics Codereview – bekannte Websites im Test

  1. Mario says:

    Hey,

    sehr cooler Blick auf die Seiten. Auch klasse, dass so große Seiten beim Thema Datenschutz (anonymizeIP) immer noch pennen! Zu dem Thema habe ich auch mal die Bundesliga Vereine untersucht: http://ganalyticsblog.de/analytics-allgemein/google-analytics-datenschutz-und-die-bundesliga/

    Ein Wunder, dass bisher keiner wirklich verklagt wurde.

    Gruß

    Mario

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>